Samstag, 30. November 2013

Raglan-Shirt: Mails sind raus!

Es ist vollbracht!
Wie immer auf den letzten Drücker ist das Ebook fertig geworden, und die Mails habe ich gerade verschickt.

ein ganz herzliches Dankeschön für die Bereitschaft, meinen neuen Schnitt probe zu nähen geht an:
- Katha (Appelkatha)
- Bettina (Stoffhamster)
- Sandra (earlybirdone)
- Rosi (Schnabelina)
- Annika (naeh-connection)
- Roswitha (trimysh)
- Sandra (sangrid)
- Janny Klabuhn
- Sylvana (Püppilottas Kinderland)

Liebe Annika, liebe Janny:
Schreibt Ihr mir bitte mal eine Mail? Ich kann Eure Profile leider nicht öffnen, bzw. Eure Mailadressen dort nicht sehen.
Danke!

und allen anderenm die Ihr jetzt Euren Namen nicht in der Liste oben gefunden habt:
Danke für Eure Bewerbungen!
Ich konnte nicht alle nehmen, aber das nächste Probenähen kommt auf jeden Fall!

So: und jetzt wünsche ich Euch allen ein schönes 1.Adventswochenende. Für uns geht es jetzt auf den frisch-eröffneten Weihnachtsmarkt :)
...und ich freue mich schon riesig auf die Raglan-Shirts die diesem Probenähen entspringen werden !!

Liebe Grüße,
Sarah





Mittwoch, 27. November 2013

noch Probenäherinnen gesucht!

Ich starte dann hiermit nochmal einen expliziten Aufruf (der letzte war ja in meinem "my kid wears"-Post versteckt)

Also, Mädels: Ran an den Speck!
Ich brauche noch Probenäherinnen für diesen schicken Raglan-Schnitt :-)


..und zwar für die Größen 110, 116, 128, 134 und 140.

Habt Ihr ein Kind in einer dieser Größen greifbar, Zeit und Lust zwischen kommendem Samstag und dem darauffolgenden Freitag, 6.12. (ja, ich habe 2 Tage mehr draufgeschlagen ;-) ) ein schnelles Raglan-Shirt zu nähen und mir Euer Feedback zu Passform und Ebook, sowie schöne Fotos Eurer Werke (auch am Modell) zu schicken?
Dann bewerbt Euch doch bitte unter diesem Post oder auch gerne per Mail an info[at]mommymade.de

Danke & liebe Grüße,

Sarah



Montag, 25. November 2013

my (big) kid wears: Foxy-Raglan

Endlich, endlich, endlich bin ich dazu gekommen, die tolle Fuchs-Appli von Aennie in die Tat umzusetzen!


Das Füchslein besteht aus dunkelrotem Jersey, Wirkfrottee, den ich noch übrig hatte, einer Samtnase und 2 schokobraunen Snaps als Augen.

Der Große ist Stolz wie bolle!
(Hat nämlich im Kindergarten den Fuchs als Garderobensymbol und ist überhaupt gaaanz großer Fuchs-Fan ;-) )



..und ich bin großer Raglan-Fan!
Was lag da näher, als beides zu kombinieren?

Der Schnitt ist der mittlerweile kampferprobte mommymade Raglan-Schnitt.
(in Größe 104....das Modell ist genau 100cm groß...)

Der WAS?!
Jawoll! Ich hab ihn endlich soweit!
Wer schon eine Weile hier herumstöbert, weiß, dass ich immer mal wieder jammere über die existenten Raglanschnitte. Ich besitze mittlerweile so einige. und immer sind die Shirts zu schlabberig oder zu press; die Ärmel - eine Katastrophe! - entweder viiieel zu kurz oder zu lang; die Verbindungsnaht zu den Ärmeln zu geschwungen, zu hoch oben...oder was weiß ich. Jedenfalls immer nicht so, wie ich es gerne hätte.
Also hat die mommy selbst einen gemacht. :-) 
(..bzw.eigentlich zwei: einen für große Kinder, und einen für kleine...aber dazu mehr, wenn ich die kleine Madame in ihrem Shirt endlich mal vernünftig vor die Linse bekomme!)

Der Schnitt für die Großen (Größe 92 - 140) liegt hier mittlerweile auch in den besagten Größen vor, die Nähanleitung schreibe ich gerade  ...jetzt brauche ich nur noch Freiwillige, die den Schnitt für mich probenähen - denn nur weil der an meinem Großen jetzt endlich so sitzt, wie gedacht, heißt ja noch lange nicht, dass er das bei der Mehrheit der Kids da draußen auch tut.

Also: Freiwillige vor!
Bewerbungen bitte unter diesen Post oder per Mail an info[at]mommymade.de.
Ich sammle bis Samstag mittag, schicke dann am Nachmittag die Ebooks raus, und hätte gerne bis zum darauffolgenden Mittwoch, den 4.12. Eure Rückmeldung zu Passform und Anleitung inklusive brauchbarer Fotos (solo und am Modell). Bitte bewerbt Euch nur, wenn das zeitlich bei Euch hinhaut.
Danke :)

So. und jetzt schaue ich noch schnell, was die anderen Kiddies heute so anhaben - bei Frl. Rohmilch's my kid wears.

viele Grüße,

Sarah 

(a.k.a. die mommy)

Samstag, 16. November 2013

mommymade proudly presents...


Kinder mögen Enten!
Sie sind mit die ersten Tiere, die sie identifizieren können, mit einem Geräusch – und meist auch einem Lied – verknüpfen, und einfach gern haben.

Sonia, die Ente, ist eine kuschelige Begleiterin mit „Schwänzchen in die Höh‘“, die sich aufgrund ihrer Form bestens zum Herum- und Mitschleppen, aber auch zum Drauflegen und Kuscheln eignet.

Sie ist vom Schnabel bis zur Schwanzspitze ca. 37cm lang und lässt sich wahlweise aus Baumwollstoffen und Filz oder in der kuscheligeren Variante aus Frottee und Nicki nähen...


...und frech ist sie auch noch! ;-)
 

und sie ist (es ist vollbracht!) in Form des neuen mommymade E-Books ab sofort im Shop erhältlich!

http://de.dawanda.com/product/54158891-Ebook-Sonia-die-Ente-Kuscheltier-Stofftier-Schnitt

   Liebe Grüße,

     Sarah

    (a.k.a. die mommy)


Donnerstag, 7. November 2013

Ich geh mit meiner La-...MOLLY!

Ich freue mich immer total, wenn ich zu sehen bekomme, was andere so aus meinen Schnitten zaubern!
Heute erreichte mich die Mail der lieben Sabine, mit Fotos dessen, was sie aus dem Schnittmuster der Eule Molly gemacht hat.
Und ich bin so begeistert, dass ich sie direkt mit Euch teilen muss!


Aus der Eule Molly sind unfassbar süße Molly-Laternen geworden!!!
Ich bin begeistert :)

..und alles, was man dafür braucht ist etwas Tonpapier, Transparentpapier für den Bauch, Kleber und Geschenkband oder Draht als Befestigung für den Laternenstab. Eine tolle Idee!

Danke für's Teilen, liebe Sabine!

und wer jetzt noch schnell den Schnitt für die Eule Molly braucht, findet den hier :)

Sonntag, 3. November 2013

Tutorial Sicherheitsaugen einsetzen (und Sneak Preview)

Vor lauter Wickeljacke, mommymade-Jubiläum, neuen Produkten im Shop und Geburtstags-Shirt ist das Thema "Stofftiere nähen" in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen.
Heute daher ein Post für all diejenigen unter Euch, die sich vor allem dafür interessieren :-)

Ich habe heute mal wieder Sicherheitsaugen eingesetzt!


Sicherheitsaugen sind etwas ganz Feines. Es gibt sie in nahezu allen Größen und Farben, aus Kunststoff oder Glas, als runde Augen, Kulleraugen oder Katzenaugen. Zum Einen sind sie - wie der Name schon sagt - besonders baby-/kindersicher (sprich: ausreißsicher), zum Anderen geben sie einem Stofftier aber auch ein besonders ausdrucksstarkes Gesicht und werten das Ganze, wie ich finde, immer auf. Wann immer ich ein selbstgenähtes Stofftier mit "echten Augen" verschenke, ist das Staunen und die Begeisterung groß.

Und weil das Einsetzen von Sicherheitsaugen unfassbar einfach ist, ich aber glaube, dass viele es - wie ich lange Zeit - schlicht noch nie gemacht haben, weil sie dachten "puh...nee..keine Ahnung, wie das geht", zeige ich es Euch mal eben. :)

Voilà: Klitzekleines Sicherheitsaugen-Tutorial


1. Sicherheitsaugen werden eingesetzt, BEVOR Ihr Euer Tier fertig stopft und schließt.

2. Die Position der Augen entscheidet über den Gesichtsausdruck Eures Stofftieres. Stopft den Kopf Eures Stofftieres vorläufig aus, damit Ihr die Position der Augen besser festlegen könnt. Nehmt Euch 2 Stecknadeln (oder als größere Platzhalter auch gerne einfach mehrere) und experimentiert ein wenig mit der Augenstellung. Wenn Ihr die gewünschte Position gefunden habt, kann es losgehen.

3. Vergrößert das Loch, indem Eure Stecknadeln stecken je nach Stoff wahlweise mit selbigen, oder mit einem größeren, spitzen Gegenstand (ich nehme gerne die Ahle/den Pfriem den ich auch für die Löcher für Kam Snaps verwende), und steckt anschließend die Augen durch den Stoff hindurch.

4. Entnehmt die Füllung aus dem Kopf Eures Stofftieres wieder, und wendet den Kopf soweit, dass Ihr an die Rückseite der Augen herankommt. 

5. Jetzt kommen wir zu den Gegenstücken der Sicherheitsaugen.
    Schaut Sie Euch genau an: Sie haben 2 unterschiedliche Seiten. Das ist wichtig!

6. Setzt das Gegenstück so auf den Stab des Auges, dass die Zacken vom Auge weg zeigen
(ein bisschen so, als hätte der Stab sich durch das Gegenstück gedrückt und sie herausgebogen)

 7. Drückt das Gegenstück nun vorsichtig bis hinunter an das Auge, soweit es geht. Achtet dabei darauf, dass Ihr keine Falten im Stoff einklemmt, sondern alles schön glatt ist.

Zweites Auge genauso, und das war's auch schon!
Wendet Euer Tier, stopft es wieder aus, und schaut in ein wunderschönes Stofftiergesicht!



 ...und wer genau hingesehen hat, weiß dann jetzt auch schon, welches Stofftier-Ebook als nächstes im mommymade-Shop landet ;-)