Donnerstag, 30. Januar 2014

Wanddeko-Molly

Vor kurzem erreichte mich die Mail der lieben Sonja mit einem Foto Ihrer Eule Molly.
Sie hat daraus eine wunderschöne Wanddeko gezaubert, die ich Euch hier gerne zeige, weil ich die Idee wirklich großartig finde!
Danke, liebe Sonja, für die Anregung und das schöne Foto!


..und ich freue mich schon auf die Valentine's-Variante mit Herzchen :-)

Samstag, 25. Januar 2014

Upcycling: Handtuch -> Ärmellätzchen (aus Raglan-Schnitt)


Bei uns kommt man mit normalen Lätzchen nicht weit - da ist nach dem Essen die Kleidung genau an der Stelle sauber, an der das Lätzchen saß, der Rest des Shirts und die Ärmel sind dann aber eingesaut.
Ich bin folglich ein großer Ärmellätzchen-Fan.

Ärmellätzen kann man kaum genug haben.
Wovon ich allerdings gerade genug habe, wie kürzlich mal wieder festgestellt, sind alte Handtücher
(Zu gut zum wegwerfen, aber zu schlecht, um als Handtücher noch benutzt zu werden)!

Ich zeige Euch daher heute, wie Ihr ganz einfach ein altes Handtuch in ein Ärmellätzchen verwanden könnt.
Ratzfatz, z.B. während des Mittagsschlafs des zukünftigen Lätzchenbesitzers.

Ihr braucht:

- ein altes Handtuch
- ein Schnittmuster für ein Raglan-Shirt
- Schrägband (ca. 160-190cm, je nach Größe)
- ca. 30-35cm Gummiband
- Kam Snap(s) oder Klettband

Dann mal los!


1. Nehmt von Eurem Schnittmuster das Shirt-Vorderteil, 3 Nummern größer, als Ihr für ein Shirt zuschneiden würdet (für meine 86-tragende Maus nehme ich das Schnittmuster in der Größe 104), und schneidet aus Eurem Handtuch ein Vorderteil aus (ohne NZ).













Ich runde gerne die unteren Kanten ab, das erleichtert nachher das Einfassen.







2. Beim Zuschneiden der Ärmel müsst Ihr den Halsausschnitt verlängern, damit man das Lätzchen später hinten schließen kann.
Dafür fügt Ihr beim Zuschneiden dem Halsausschnitt einfach, der Rundung folgend, ca. 2/3 der Länge hinzu, schneidet dann ca. 2cm nach unten und verbindet diesen Punkt dann mit der Achselkante des Schnittmusters.


3. Wer möchte, kann jetzt die Lätzchenvorderseite mit Applikationen, Webbändern oder Stickereien versehen.









4. Steckt die Ärmel am Vorderteil fest und Näht die vorderen Schulternähte. Wer keine Overlock besitzt, sollte dringend einen Overlockstich verwenden, oder aber mit Zickzack an den Nahtkanten entlang versäubern - Frottee franst stark aus!





Euer Werk müsste dann jetzt so aussehen:










5. Versäubert die Ärmelenden, legt sie rechts auf rechts aufeinander und näht sie, vom Ärmelende bis zur Achsel zusammen.








6. Wendet Eure Lätzchenärmel auf rechts, schlagt ca. 2 cm der Ärmelränder nach innen und steppt (eine Öffnung zum Einziehen der Gummibänder offen lassend) füßchenbreit ab.







7. Schneidet Euch 2 Gummibänder zu (ich nehme 2x ca. 16cm, inkl. 2cm NZ) und zieht sie mit einer Sicherheitsnadel in die Ärmel ein.
Näht sie ca.1cm überlappend zum Ring und schließt anschließend Eure Tunnelöffnung.
Euer Lätzchen ist so gut wie fertig! :-)





8. Nehmt nun Euer Schrägband zur Hand - ich habe für mein auf dem Shirt in Gr.104 basierenden Lätzchen ca. 170cm benötigt.
Fangt links vom Halsausschnitt, am Ende Eurer Verlängerung, mit dem Einfassen ein, und arbeitet Euch einmal rundherum.





9. Kam Snap oder Klettband dran...


FERTIG!

 

 

 

 

Viel Spaß beim upcycling!

..und weil's so schön einfach, schnell und praktisch ist, verlinke ich diese Anregung jetzt bei Kiddikram :-)

..und wer überhaupt noch keinen Raglan-Schnitt besitzt, könnte z.B. diesen nehmen ;-)

Mittwoch, 22. Januar 2014

Tadaa! mommymade-blog im neuen Kleid.

Na, überrascht?
Ja... hier hat sich einiges geändert, optisch.
Allerdings noch nicht soviel, wie sich ändern sollte - was mal wieder der Tatsache geschuldet ist, dass meine Kinder viel zu spät aufgeben einschlafen, und ich dann nicht genug Zeit habe, die Dinge zu erledigen, die zu erledigen ich mir vorgenommen hatte, bevor ich selbst müde werde. Und so muss ich Euch das neue Layout jetzt quasi schonmal unfertig überlassen, was ich eigentlich suboptimal finde...

Aber es ist doch schonmal ein Anfang.
Was Ihr hier seht ist der Hintergrund, den ich auch auf meiner Website habe, gepaart mit einem neuen Header mit einer aktuelleren Auswahl der Produkte, die mommymade ausmachen.

Ich bin,wie gesagt, noch nicht 100% fertig.
In den kommenden Tagen wird sich auch auf jeden Fall noch etwas an der Aufteilung dieses Blogs ändern (Navi, Gadgets, Banner, Buttons, Links...etc.pp)

Ich bin gespannt auf Eure Meinungen! (Gerne auch jetzt schon ;-) )

Liebe Grüße,

Sarah

Sonntag, 19. Januar 2014

Mini-Raglan!

Hach, ich bin ganz hin und weg!
Seht selbst, was für tolle Shirts meine Probenäherinnen gezaubert haben:
Mit Knopfleiste, ohne Knopfleiste, aus Jersey, Sweat- oder Stickstoffen, mit Applikationen, Bügelbildern oder einfach nur aus hübschen Motivstoffen... TOLL!

Was Ihr nicht seht, was aber beim Probenähen (für die Designerin/E-Book-Autorin) fast noch wichtiger ist als tolle Fotos von schönen Ergebnissen, ist das hilfreiche Feedback zu Passform, Schnitt und Nähanleitung, das man von guten Testern erhält.
Ohne das wären gute Ebooks schlicht nicht möglich.
Ein großes DANKE also an dieser Stelle nochmal an Euch alle - Mädels, Ihr wart super!
Vielen Dank an:

Appelkatha (http://appelkatha.blogspot.com)


Christine von http://kindhayt.blogspot.de/

MamiTilli (http://mamitilli.blogspot.com)

Poldi von http://mein-moehrchen.blogspot.de

Kati von Nähklimbim (http://erdbaerchi.blogspot.de/)


 Bettina von BeAu*tiful (http://stoffhamster.blogspot.com)

Veronika von Tag für Ideen (http://tagfuerideen.blogspot.com)


Als Resultat gibt es ab sofort das Ebook für das Mini-Raglan-Shirt im mommymade-Shop.
Schaut doch mal vorbei!

http://de.dawanda.com/product/57332159-Ebook-Mini-Raglan-Longsleeve-Pulli-Schnittmuster


Montag, 13. Januar 2014

"Mutter-Kind"-Outfit

Diese junge Dame hier interessiert es herzlich wenig, dass das Kleidchen, das sie gefunden hat (hier schonmal gezeigt) eigentlich für sommerliche Temperaturen gedacht ist. Sie liebt es, und will es am liebstem IMMER anziehen.



Drinnen gestatte ich es ihr dann gerne auch im Winter mal.

Und - ja! - richtig erkannt: "Baby" trägt ein identisches Evelynchen :-)
Dieses ist auch im Sommer entstanden  - aus den Stoffresten der großen Version - und sorgt bei der Puppenmama für große Begeisterung!


Und so sitzen sie momentan tatsächlich fast jeden Tag im Partnerlook auf der Couch, und Mama liest Baby Nursery Rhymes vor, wie sich das gehört.




So, und jetzt schnell zu mykidwears bei Frl.Rohmilch. Die ist nämlich wieder da! *freu*
Und falls Ihr noch gerne sehen möchtet, welches Montags-Outfit Ihr vor Weihnachten verpasst habt, weil es die Verlinkung nicht gab, schaut mal hier.

Montag, 6. Januar 2014

Mini-Raglan-Tester

Ich sag's Euch: das neue Jahr fängt irgendwie schon wieder suboptimal an:
Eigentlich wollte ich ja heute schon die Mails für's Mini-Raglan-Probenähen rausschicken...

..das wird dann jetzt aber erst morgen oder Mittwoch hinhauen, fürchte ich.
(Dank zuerst nächtlicher Schlafunlust bei unserer Madame, und jetzt nächtlichen Kindestemperaturen von deutlich über 40 Grad.)

Aber zumindest steht schonmal fest, wer nähen darf :-)
und zwar:

Gr. 62 / 68: Poldi, Karin (Kariko), Christine Heydt
Gr. 74: Simone (Sockenlotte)
Gr. 80: Appelkatha, MamiTilli, Veronika von Tag für Ideen
Gr. 86: Kati von Nähklimbim, Bettina von Stoffhamster

Herzlichen Dank Euch allen schonmal!
und alle, die diesmal nicht dabei sind, bitte nicht traurig sein. Schaut ab und an vorbei, das nächste Ebook kommt bestimmt ;-)

Von Simone (Sockenlotte) und Karin (Kariko) brauche ich noch eine Mailadresse. Bitte schreibt mir doch eine Mail an info[at]mommymade.de.

Danke Euch!
...und ihr hört dann alle so schnell wie möglich von mir!

EDIT: Mails sind gestern mitten in der Nacht noch rausgegangen ;-) Freue mich schon tierisch auf die Ergebnisse!


Samstag, 4. Januar 2014

Happy New Year! Frohes Neues!


Ihr Lieben,

etwas zeitverzögert aber dennoch:
Ich wünsche Euch allen ein wundervolles, glückliches, kreatives und erfolgreiches Jahr 2014!

Ich habe mir für mommymade so einiges vorgenommen für's neue Jahr.
Und damit ich nichts vergesse, ab und zu etwas durschstreichen darf und Ihr daran teilhaben könnt, kommt hier die Liste dessen, was 2014 im Idealfall bringen, bzw. mommymade/ich gerne erreichen würde:
Edit 12/2014

1.  Blog/Website-Design anpassen
     Es müssen zumindest neue Bilder in den Header...da fehlen wichtige Produkte und Meilensteine. und ich
     glaube ich fände es schön, wenn ich das Design der Website ein wenig hier in den Blog übertragen
     könnte...mal sehen, ob und wie ich das hinbekomme   --> Check


2. eine mommymade-Facebook-Seite einrichten
    Ja, ich weiß: Das ist kein großes Ding. Aber machen müsste man es halt mal...und sich dann entscheiden,
    für welche Zielgruppe man da postet (nur Nähende oder auch diejenigen, die die fertigen mommymade-
    Produkte kaufen)...und in welcher Sprache?...              --> Check

3. einen etsy-Shop eröffnen
    DaWanda ist eine schöne Sache, aber eben eine deutsche. DaWanda selbst bietet zwar auch eine
    englischsprachige Seite an, man kann seine Produkte international anbieten.... aber ich kenne niemanden
    im United Kingdom oder den USA, (der keine deutschen Wurzeln hat) der überhaupt jemals von DaWanda
    gehört hat. und ich kenne da ein paar Menschen ;-)
    Wenn ich meine Produkte also international anbieten möchte, erscheint mir etsy tatsächlich unumgänglich.
--> grmpf...immernoch nicht gemacht. Hängt wohl daran, dass ich Punkt 4 nicht erledigt hab ;-)

4. E-Books übersetzen
    ..damit ich sie auf etsy stellen kann.
    Wie die letzten beiden Punkte: eigentlich kein Ding. Vor allem wenn man Muttersprachlerin ist und damit
    unter anderem sein Geld verdient...aber wie das so ist, mit der lieben Zeit...und: man müsste es halt mal
    machen.   -->...jaaa.... wie gesagt...das nehme ich dann mal als To-do mit ins Jahr 2015...

5. Shop auf der Website aufteilen (?)
    Ich habe ja, wie gesagt, irgendwie zwei unterschiedliche Kundengruppen: Da sind die Nähenden, an die
    ich E-Books und DIY-Nähpackungen verkaufe. Auf der anderen Seite sind da die Kunden, die
    selbstgenähtes schön finden, und meine Werke (z.B. Accessoirs für ihren Kinderwagen, Mützen oder
    Schals für die Kids...etc.) kaufen. Im DaWanda-Shop ist es relativ egal, dass ich diese Gruppen mische.
    Auf DaWanda durchforsten die wenigsten einen kompletten Shop auf der Suche nach etwas. Die
    allermeisten verwenden die Suche, und so werden meine Produkte auf DaWanda eben je nach
    Suchbegriff gefunden.
    Auf der eigenen Website ist das etwas Anderes. Hier landen Interessenten, weil sie - wie und wo auch
    immer - von mommymade gehört haben. Dort gibt es aktuell den DaWanda Webshop, in dem alle
    Produkte sind, die ich auf DaWanda anbiete- also fertige Produkte UND der ganze Do-it-yourself-Kram.
    Das blöde ist, dass ich die Produkte nicht so sortieren kann, wie ich das gerne würde. Und es ist schon
    vorgekommen, dass Interessenten wieder unverrichteter Dinge abgezogen sind, weil "sie dachten, da gibt
    es nur was für Selbermacher, und ich kann nicht nähen". Blöd. Da muss also eine Lösung her.
    Welche? Dazu zerbreche ich mir seit einer Weile das Hirn. 2 Shops auf der Website integrieren? Die
    gesamte Website in 2 Bereiche aufteilen?? mommymade aufteilen und für einen der Bereiche einen neuen
    Namen wählen??? Ich weiß es nicht...
--> Also DAS ist in der Mache. Im Hintergrund. Wann es fertig wird, weiß ich nicht genau, aber es ist in Sicht :)

6. eigenes Shopsystem für die Website
    erneut: DaWanda ist eine tolle Sache, aber... DaWanda habe ich ja dann weiterhin. :-)
    Ich glaube aber, dass es mittelfristig ganz nett wäre, auf der Website einen eigenen Shop zu haben, nicht
    "nur" den DaWanda-Webshop. Aber welchen? und wie? und wann (weil vermutlich entweder sehr
    zeitintensiv oder sehr teuer...oder beides)? Das wird sich weisen.
--> Auch das habe ich - zusammen mit Punkt 5 - in Angriff genommen. Ist noch nicht erledigt, aber der eigene Shop ist organisiert und muss "nur noch" eingerichtet werden.
  
7. genähte Produkte bewerben
    Bisher habe ich meine genähten Produkte überhaupt noch nicht beworben. Ich hatte das Glück, gleich 2x
    von der Presse angesprochen zu werden und in 2 Publikationen Erwähnung zu finden. Das hat sicher
    etwas gebracht, war aber nicht wirklich meine Initiative. Ich habe z.B. noch nie Logenplätze auf DaWanda
    gebucht, noch nie Flyer verteilt, noch nie auf einem Kreativmarkt verkauft, oder, oder,oder...
    da geht noch was!
--> Diesen Punkt habe ich ganz bewusst verschoben. Das wird in 2015 in Angriff genommen, wenn der neue Shop steht.

8. hmmm...blog in English (too)? .... not sure.
--> *sigh* To-Do for 2015

9. Mich von all diesen Zielen nicht verrückt machen lassen. :-D

10. Die Familie weiterhin an erster Stelle zu lassen.--> ich denke, dass hat zumindest meistens geklappt.


11. mich bei der Vorrunde der Fußball-WM schöön zu entspannen, weil ich zwar weiß, dass ich nicht
      für Ghana bin, mich aufgrund meiner Wurzeln aber nicht entscheiden kann, ob ich für Deutschland, die
      USA oder Portugal bin, folglich das Schicksal entscheiden lasse, und mich freue, dass mindestens eine,
      vermutlich zwei meiner Favoriten ja auf jeden Fall weiterkommen :-)
--> War super!

11. ENDLICH MAL WAS FÜR MICH NÄHEN!!!
      (Stoffe vor ewigen Zeiten gekauft...Schnitte/Ebooks vorhanden...und dennoch...noch nie gemacht)
Jaaaa! *freu* zwar nicht ansatzweise so viel, wie geplant, aber - hey! - immerhin.
Das erste war das mommyShirt. und im Dezember hab ich mir noch ein Shirt genäht, dass ich noch zeigen muss ;-)



Und Ihr?

Habt Ihr Euch für 2014 etwas vorgenommen?

oder habt Ihr zu einem meiner Ziele eventuell eine bahnbrechende Idee?
Lasst es mich wissen!


Liebe Grüße,

Sarah