Sonntag, 1. März 2015

Vogelfrei

Zack! Da ist es schon März.
Das bedeutet, dass meine kleine Maus bald 3 wird (uaaaah! ich muss noch ein Birthday-Shirt zaubern!), damit meine Elternzeit endet....
...und mein Angestelltenverhältnis.

Ja, ich habe es getan.


Und so heißt es ab heute: Ich bin mommymade von Beruf!
(und Übersetzerin...aber darum geht es hier ja nicht wirklich. Aber falls Ihr mal was habt...Ihr wisst schon ;-) )

Nach reiflicher Überlegung, Sondierung der Alternativen, Auswertung der Buchhaltung des letzten Jahres, diverser Gespräche mit Krankenkassen und Rentenversicherung, haben wir beschlossen, dass ich mit dem Experiment "mommymade" ernst mache.
Es ist einen Versuch wert (aber wir betrachten es weiterhin als Experiment ;-) )!
Meine Kinder sind noch klein. Seit Anfang des Jahres sind jetzt beide bis mittags im Kindergarten, der große kommt nächstes Jahr in die Grundschule... und die Selbständigkeit gibt mir einfach die Möglichkeit, mir meine Arbeitszeit selbst einzuteilen, von zu Hause zu arbeiten und meine Kinder in dieser spannenden Zeit ihres Lebens weiterhin nachmittags selbst zu betreuen und begleiten zu können (und ganz nebenbei noch etwas zu machen, dass mir wirklich Spaß macht!).

Lohnt sich das denn?
Nun, sagen wir so: Es bedeutet leider durchaus sehr deutliche Abstriche im Vergleich zu einem Teilzeitjob im Marketing, den ich sonst ausüben müsste -  bringt aber dafür eben besagte Flexibilität und erwähnte Vorteile mit sich.
Und vielleicht lässt sich das Ganze ja so ausbauen, dass die Differenz zu dem Gehalt, dass ich anders bekäme, stetig schrumpft. Das wäre sehr schön (und wichtig).
und wenn nicht, kann ich in ein paar Jahren immernoch die Reißleine ziehen, und mir einen Teilzeitjob suchen (haha...weil es davon so unglaublich viele gibt :-P ).
Wir werden sehen.
Es bleibt spannend, und ich nehme Euch weiterhin mit auf diesem Weg -
und poste ab und an etwas über die Dinge, die ich über's Selbständigmachen und -werden so lerne.
Ihr dürft Euch mit mir freuen und mit mir leiden, und vielleicht helfen meine Erkenntnisse ja auch der Ein oder Anderen, die sich mit dem Gedanken trägt, diesen Schritt zu gehen. 

Also dann:
Bye-bye Angestelltenverhältnis, hello mommymade!

Kommentare:

  1. Liebe Sarah,

    ich wünsche Dir hierfür alles, alles Gute und glaube, daß es schon klappen wird!!! Ich drücke auf jeden Fall ganz fest die Daumen!!

    Ganz liebe Grüße

    Tanja!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, du tust es! Herzlichen Glückwunsch!
    Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg und dass alles genauso wird, wie du es dir in deinen kühnsten Träumen vorstellst.

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch! Als ich mich vor 7 Jahren selbstständig machte, hatte ich weder eine Familie zu versorgen, noch andere große Verpflichtungen, trotzdem fiel mir der Schritt die Sicherheit eines Angestelltenverhältnisses aufzugeben wirklich sehr schwer. Bereut habe ich ihn aber NIE.
    Nicht wenn ich an einem Samstagabend noch gaaaanz dringend was für Montag fertig machen muss statt mit Freunden unterwegs zu sein muss und natürlich schon gar nicht wenn ich einfach mal an einem Dienstagmorgen zum Friseur gehe wenn im Job nichts ansteht.
    Freie Zeiteinteilung ist großartig, dafür nehme ich eben auch gerne in Kauf, dass sich Selbstständig aus "selbst" und "ständig" zusammensetzt ;-)
    Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg und bin gespannt was hier in Zukunft passiert!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute für die Zukunft! Das ist ein toller und mutiger Schritt!
    Liebe Grüsse,
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sarah,
    ich wünsche dir ganz ganz viel Glück, Freude und Erfolg in deinem "neuen Beruf".
    Bei mir stellt sich die selbe Frage, selbe Überlegungen, und selbe Entscheidung.... Bald geht es auch bei mir hier los :-).... in stark abgeschwächter Variante würde ich mal sagen!!!
    Ich drücke dir die Daumen, und verfolge deine Überlegungen, Gedanken, Erfahrungen mit Freude weiter!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen