Freitag, 20. Februar 2015

Lagen-look und endlich eingelöstes Versprechen

Es war einmal...

...ein kleiner Junge, der ging mit seiner Mutter in einen Stoffladen. Das hatte er sich gewünscht: Mit Mommy in den Stoffladen gehen und sich ganz alleine Stoff aussuchen, für ein neues Lieblings-Shirt, einen Pyjama und ein Kuschelkissen.
...na? wer erinnert sich?
Richtig: Es war Ende AUGUST *schäm*.

Im dazugehörigen Blog-post von Anfang September (hier) habe ich auch berichtet, was der kleine Herr der konkreten Vorstellungen aus seinem Rennauto-Stöffchen bestellt hat:
Ein Shirt mit kurzen Ärmeln und einer Tasche, groß genug für "Delfini".

Mein Sohn mit seinen 5 Jahren ist, wenn es um seine Bestellungen bei mir geht, der absolut geduldigste und verständnisvollste kleine Mensch der Welt!
Von August bis letzte Woche hat er gewartet....
und jetzt, endlich, hat er sein Shirt!


Ein Grund, weshalb das Ganze so lange gedauert hat, ist, weil ich schon im September eine ganz konkrete Idee hatte, wie dieses Shirt aussehen sollte:
Und dann auch gleich gezeichnet habe...eine Testversion aus nicht unbedingt trag- oder vorzeigbarem "test-jersey" genäht habe... aber dann eben tausend Dinge und Weihnachten dazwischen kamen.

Und jetzt ist es dann endlich auch aus dem richtigen Stöffchen genäht und präsentierbar:
Das LayerLongsleeve :)


Der Sohnemann wollte ja gerne kurze Ärmel, was aber zu dieser Jahreszeit suboptimal ist. Und weil er - und ich - total auf den Lagen-Look steht, sieht das Shirt nun eben aus wie ein T-Shirt auf einem Longsleeve.


Kapuzen sind mittlerweile auch Pflicht, aus der Nummer komme ich nicht mehr raus.
..und die Tasche ist sogar groß genug für Delfini UND Pengui :)


Und Eure Jungs (und Mädchen?): mögen die auch den Lagen-look?
Dann geh ich mal "Linien malen" und 'ne Nähanleitung schreiben ;-)

Montag, 16. Februar 2015

my little crab

Im Kindergarten gibt es jedes Jahr zum Jahresbeginn ein neues Projekt, gefolgt von einer Faschings-Motto-Party (gefolgt von einer Faschingsparty, zu der man sich verkleiden darf, wie man möchte).
Dieses Jahr lautete das Thema: Unterwasserwelt.

Glücklicherweise verfügt mein Sohn noch über ein Haifischkostüm von Halloween.
Und für das Töchterchen schoss mir natürlich als erstes das durch den Kopf, was vermutlich allen Mädchen und Mädchenmuttis durch den Kopf schießt: Meerjungfrau.

Aber es schoss nur kurz, denn meine noch-nicht-ganz-3-jährige kann mit Meerjungfrauen überhaupt noch garnichts anfangen. Nie gesehen, nie gehört. Und: Konzept (halb Mensch, halb Fisch) zudem nach erster Prüfung für äußerst befremdlich und fragwürdig befunden.

...und dann kam mir etwas, dass auch das Töchterchen gut fand :)
Tadaaaaa!: eine kleine Krabbe!

Mit Armen, die sich parallel zu den eigenen mitbewegen können.
(die Idee hatte ich mal bei einem Spinnenkostüm einer meiner Probenäherinnen gesehen, und fand sie sehr witzig. Danke, Nina, für die Inspiration!).

Und dann dürfen natürlich kleine Scheren-Fäustlinge nicht fehlen. Dafür habe ich einfach die Handumrisse auf den Stoff gemalt und drauf losgenäht.
Ich habe sie mit einem zusätzlichen Gummiband versehen, damit Madame sich ihre Scheren auf Wunsch auch einfach nur über den Handrücken streifen kann, statt die Hand in die Fäustlinge zu stecken.

Wie Ihr auf dem oberen Foto unschwer erkennen könnt, ist sie mit dem Kostüm sehr glücklich.

...und ich freu' mich über die Doppeldeutigkeit im Englischsprachigen ;-)

verlinkt bei mykidwears

Donnerstag, 12. Februar 2015

RUMS

"ah, ich bin ganz aufgereeeeeeeegt"!
So kreischt mein Tochterkind momentan durch die Wohnung, wenn jemand zu Besuch kommt.
Und genau das hatte ich gerade vor meinem "geistigen Ohr" -denn ich bin auch ganz aufgereeeeegt:

Ich hab nämlich was für mich genäht!
Nur für mich!
und deshalb darf ich heute auch mal zu RUMS! *freu*
(äh...was dann natürlich nicht heißt, dass ich alleine auf's Foto dürfte..keine Chance!)

Geworden ist es ein Raglanshirt nach dem Schnitt von allerlieblichst.
Allerdings stelle ich fest, dass ich wirklich noch Übung brauche, was die Wahl der Größe, bzw. das Anpassen von Schnitten bei Kleidung für mich selbst betrifft (oder vielleicht sollte ich das nächste Mal einfach Gr.38 nähen, die ich sonst trage, und auf Größentabellen pfeifen).
Jedenfalls hätte ich laut Größentabelle obenrum eine 42 gebraucht (?!?), in der Mitte ne 36 und unten ne 38...also habe ich tatsächlich versucht, das so hinzudeichseln, mit dem Resultat, dass der Ausschnitt mir viel zu groß war, das Shirt nach Fledermaus aussah und ich es im Anschluss also diverse Male an- und ausgezogen und korrigiert habe.

Der Ausschnitt ist gerade für diese Jahreszeit immernoch zu weit, aber jetzt gefällt es mir sehr gut. (außerdem liieeeebe ich die "Dancing Drops" aus der Happy-Serie einfach ungemein!)


Die langen, engen Armbündchen sind nicht Teil des Schnittes sonden mein Versuch eines Pulswärmerersatzes -ich bin nämlich die größte Frostbeule der Welt!
Die Rechnung ist jedenfalls aufgegangen: die Bündchen halten schön warm!

Es wird definitiv nicht mein letztes Teil gewesen sein (ich gehöre zu den vermutlich an einer Hand abzählbaren Näh-Damen, die noch nie eine Shelly genäht haben - obwohl sie den Schnitt besitzen - das kann ja so auch nicht bleiben ;-) )!
In diesem Sinne husche ich jetzt mal zu RUMS und hole mir etwas Inspiration.

Dienstag, 10. Februar 2015

Vogelfutterzapfen

Tadaa! der neue Rechner läuft!!!
Heute zeige ich Euch daher, wie versprochen, unsere Bastelei vom vergangenen Dienstag.
Da hatte nämlich der Kindergarten zu, folglich musste eine Beschäftigung her.

Die besten Projekte für (kleine) Kinder sind ja bekanntlich die, die selbst nicht allzu lange dauern und dann ein schickes Ergebnis haben.
Die besten Projekte für solche den-ganzen-Tag-zu-Hause-Tage sind solche, bei denen man für besagtes schnelles Projekt aber erstmal einen ausgedehnten Spaziergang durch Park und/oder Wald machen muss, um nach den benötigten Utensilien zu suchen (in unserem Fall: Tannenzapfen).

Für unsere Futter-Zapfen braucht man:
- Tannenzapfen
(sollten die eingesammelten feucht oder verschlossen sein, legt sie eine Weile auf eine Heizung, damit sie trocknen und sich öffnen!)
- Eine große Schüssel voll Vogelfutter
(Streufutter, Sonnenblumenkerne, ungesalzene Erdnusskerne...etc.)
- Kordel
(oder - falls man, wie ich, die Kordel mal wieder nicht finden kann - eben Gold- oder sonstigen Faden)
- Fett
(besonders geeignet sind Schweine- oder Rindertalg vom Metzger. Kokosfett geht auch. Das haben wir genommen, weil ich es nich im Haus hatte. Wichtig ist, dass das Fett Eurer Wahl bei ca.10°C abwärts eher fest ist. Sonst können sich die Vögel beim fressen das Gefieder verschmutzen und bekommen es nur sehr schlecht wieder sauber....sagte mir die Homepage vom NaBu)

und dann kann's losgehen!

Man bestücke die Zapfen mit etwas Schnur...


....bestreiche sie rundherum mit Fett (je nachdem welches Ihr gewählt habt, müsst Ihr es vorher erhitzen und dann abkühlen lassen, bis es streichfähig ist)....

...und dann: rein in die Schüssel mit dem Vogelfutter, und ordentlich zuschütten :-)

 ...wenn rundherum Vogelfutter daran klebt, die fertigen Zapfen im Garten, am Balkon, am Fenster oder wo auch immer aufhängen...


...und den dicken roten Kater einsperren ;-)

 verlinkt bei Creadienstag

Mittwoch, 4. Februar 2015

Zwangspause

Hach, was wollte ich nicht alles gepostet haben...
Bei my kid wears wollte ich am Montag dabeisein...
...ein tolles CreaDienstagsprojekt hab ich mit den Kindern gemacht und mitfotografiert...
...und ich wollte sogar endlich mal RUMSen! Ja: ICH !!!
...und dann wollte ich noch Fotos für ein neues Ebook machen und Euch schonmal ein genähtes Exemplar davon zeigen....

Leider hat mein Notebook das anders gesehen und den Geist aufgegeben. Einfach so.
Also alle Pläne auf STOP und versuchen, nicht durch zu drehen!

Ich kümmere mich momentan also vor allem um das Sichern von Daten, darum, dass ich wieder Ebooks verschicken kann (edit: klappt!), dem Kauf und der Einrichtung eines neuen Geräts...ihr ahnt es: ein Zeit- (und Nerven-)fressendes Unterfangen!

Hier ist es folglich noch ein bisschen still.
Aber ich komme wieder mit all den oben aufgezählten Posts.... bald. :)