Mittwoch, 30. November 2016

kuscheligster girly longsweater aller Zeiten

Nachdem dem Mädchen all die hübschen girly longsweater zu klein geworden sind, es hier immer kälter wird, und ich ja jetzt tollen Alpenfleece im Hause (und im Shop) habe, war relativ schnell klar, was hier als nächstes genäht wird.

Since it's been getting pretty cold here, the little one has outgrown all her girly longsweaters, and I now have this lovely "happy-fleece" at home (and in my shop),  it was pretty obvious what I was going to be sewing next.


Sowohl sie als auch ich lieben den Schnitt nach wie vor sehr.

We both still absolutely love this pattern.


Wir lieben die taillierte Form und die Länge, die dafür sorgt, dass die Nieren beim Spielen (oder Arbeiten) im Freien auch beim Bücken, Hocken oder Herumturnen schön warm bleiben.

We love the tapered cut and the length, which keeps the little kidneys warm even while playing (or working) outside, squatting down, or climbing around.


Wir lieben außerdem den charakteristischen Doppelkragen, der dem girly Longsweater das gewisse Etwas gibt :)

And we love the characteristic double collar, which gives the "girly longsweater" that certain something :)


Da das Mädchen gerade exakt 98cm groß ist, wäre eine Größe 98 perfekt gewesen - ich habe aber vor dem Nähen nicht gemessen und einfach mal eine 104 genäht, mit dem Resultat, dass das Ganze jetzt fast schon einem Kleid ähnelt (was nicht weiter schlimm ist) und der Kragen aber daher auch leider etwas weit an ihr ist. Normalerweise ist er das nicht (siehe z.B. hier). Der Sweater ist halt einfach eine Nummer zu groß.

The little one now measures precisely 98cm, which means: a size 98 would have been perfekt. I didn't measure her before I started though and just went for it and made a 104 ...which is why this sweater is more of a dress (which doesn't matter at all), but which also led to the collar being a bit too wide for the little one. Usually it's not that wide (see here). This sweater is just quite obviously the wrong size.


Der Longsweater ist durch den Alpenfleece (außen kuscheligster Sweat, innen flauschiger Plüsch) so unglaublich kuschelig und weich - da ist dem Mädchen nichtmal aufgefallen, dass ich diesmal keine Taschen genäht habe ;-) ... und die Größe ist auch sekundär.

The "happy-fleece" (with an outside of the most cuddly sweatshirt fabric and an inside of fluffy plush) makes this longsweater so incredibly soft and cuddly that the little one didn't even notice I didn't make her any pockets this time ;-)
...and the size doesn't seem to matter much either.




Ich glaube, ich nähe ihr einfach noch einen aus einem der anderen Alpenfleece, die hier eingetrudelt sind. Dann vielleicht mit Schalkragen...

I think I'll just make her another one from one of the other happy-fleeces that came in. Maybe I'll add a shawl collar next time ...


P.S.: wer mit dem girly longsweater liebäugelt, schaut am besten zum 2. Advent mal auf facebook vorbei ;-)


verlinkt bei AfterWorkSewing, kiddikram

Freitag, 11. November 2016

Schätze sind zum Vernähen da IV: Rainbow Unicorns

Manche Stoffschätze verbringen nicht wenig Zeit im Regal, bevor sie mal "randürfen".
Bei mir (und vermutlich vielen von Euch) sind das vor allem die Stoffe, die besonders begehrt sind, teilweise schwer zu bekommen waren, irgendwie selten sind, Eigenproduktionen und limited editions sind und/oder am End (aus welchen Gründen auch immer) sogar garnicht mehr zu bekommen sind, und teilweise auch nicht gerade günstig waren.
Ein solcher Stoffschatz sind bei mir z.B. die Rainbow Unicorns von Stoffwelten.

Some fabric treasures spend quite some time in the stash befor they get their turn.
In my case (and I suspect it's the same with a lot of you, too) these are usually fabrics that are very popular and sought-after, are often hard to get, are generally rare own produktions of certain fabric vendors, are a limited edition,  and/or (for some reason or the other) are no longer available - and were partially not exactly inexpensive, either.
One of these treasures in my stash, for example, are Stoffwelten's Rainbow Unicorns.



Wie so oft bin ich viiieel zu spät auf diesen tollen Stoff aufmerksam geworden  - nämlich Monate nach der Erscheinung Anfang 2015 - als es ihn längst nicht mehr gab.
Aber das Schicksal wollte es offenbar gut mit mir und ich fand ihn irgendwann (noch mehr Monate später), irgendwo zu quasi-Normalpreis (was bei diesen ganzen EPs ja leider mittlerweile eine Seltenheit ist)...und seitdem liegt er hier (zusammen mit der braunen Version, übrigens)...und wird gestreichelt (ist ganz toll weich!) ...und von kleinen Mädchenaugen bewundert..
...und dann irgendwie fast in Vergessenheit geraten.


As usual, I first stumbled across this beautiful jersey fabric far too late: months after it was released in early 2015. So it was obviously all sold out by then.
But faith wanted me to have it (haha!) and I found it for sale somewhere (another couple of months later)  at near-original price (which unfortunaley has become rather uncommon with these rare productions).
And they've been in the stash since... often cuddled (they're winderfully soft!) and admired by little eyes...
...an then nearly forgotten.


ABER JETZT!
Jetzt ist ja das kleine Mädchen endlich mit im Einhorn-Wahn. und da lohnt sich dann auch der Anschnitt :-)

BUT NOW!
Now the little girl has finally joined me in my obsession with unicorns. So now it's finally worth cutting into this fabric. :-)




Nachdem das Dino-Kleid mittlerweile eher eine Dino-Tunika ist (ich liebe Schnitte, die mitwachsen!), wünschte sich das Mädchen "noch so eins".
Ich habe den ursprünglichen Schnitt (Marika von Spunkynelda) an ein paar Stellen verändert (primär: Ärmel schmaler; Länge verändert). Wie man unschwer erkennen kann, ist das Kleid - trotz Raffung - aktuell noch etwas lang, aber das Mädchen wächst gerade wirklich schnell, und das hübsche Kleid soll uns möglichst lange als Kleid begleiten, bis es wie sein Vorgänger zur Tunika wird.


Noticing that her Dinosaur-Dress has become more of a Dinosaur tunic (I love clothes that grow along with the kids!), the little one ordered "another one like this".
I've made a few changes (mainly: slimmer sleeves; more length) to the original pattern (Marika by Spunkynelda), and as you can see, the dress is still a bit long in spite of the gathering at the side. 
But the little one is a fast-growing one. And we want this dress to fit her as a dress a bit longer before it, too, will turn into a tunic.




Das Tochterkind liebt momentan die langen Bündchen und vor allem den kuscheligen Schalkragen.
Ich vermute, es wird nicht das letzte Exemplar gewesen sein...
(und auch nicht die letzten Einhörner, die Ihr hier zu sehen bekommen werdet...aber ich glaube, das habt Ihr schon geahnt, oder?)


The little girl loves the long cuffs but mainly the big, cuddly shawl collar.
I'm pretty sure this will not have been her last order...
(and these will not have been the last unicorns you get to see around here...but you've probably already suspected that, right?)


verlinkt bei Kiddikram

Dienstag, 1. November 2016

SEVEN!

Wahnsinn, wie die Zeit vergeht.
...Seit dem letzten Post....
.....seit der Messe, die mich so beschäftigt hat, dass ich nicht mehr zum bloggen kam...
.....aber vor allem eben auch so generell.
Mit Kindern spürt man das, finde ich, immer ganz extrem.
SCHWUPP - ist der große schon SIEBEN!
Unfassbar.


Goodness, time really flies!
So much time has past since my last post...
...since the fair that kept me so busy und kept me from blogging...
....but also: in general.
Having kids makes that extremely visible, somehow.
BAM - and the big one's SEVEN years old!
Unbelievable.


Dinos waren letztes Jahr - Dieses Jahr ist der Sohnemann ganz und gar weltraumbesessen.
Und nicht Star Wars-mäßig...sondern eher so in Richtung Sonnensystem, Planeten, Sternenkonstellationen...etc.
Also musst natürlich ein entsprechendes Geburtstagsshirt her - was mir endlich die Gelegenheit gab, mich mit geplotteten Schablonen und Bleiche auszutoben! Yay! :-D

Dinosaurs were last year - this year he's all about Space.
But not in a Star Wars kind of way... more like: our solar system, planets, star constellations...etc.
So, of course, I had to make a galaxy birthday shirt - which gave me the opportunity to finally try cutting stencils and bleeching! Yay!




Zunächst habe ich also eine 7 und Planeten aus Freezer Paper geplottet und aufgebügelt (geht sicher auch mit was anderem ;-)...bzw...Aennie hatte mal eine Anleitung, wie man sich Freezer Paper selber machen kann. Hier!). Und dann erstmal ganz vorsichtig mit einer Mischung 2/3 Wasser, 1/3 Bleiche besprüht. Man tastet sich ja heran, beim ersten Mal, ne?

So, first, I cut a 7 and the Planets I needed out of freezer paper and ironed them onto the shirt.
Then I carefully sprayed it with a micture of 2/3 water - 1/3 bleech. 
You want to carefully approach this the first time you do it, right?




Da ich mitunter ein ungeduldiger Mensch bin, habe ich der Trocknung mit dem Föhn nachgeholfen. Wollte doch Ergebnisse sehen!

I can be rather impatient at times, so I got my hair dryer to reduce drying time.
I wanted results!


Noch nicht ganz glücklich, habe ich meiner Sprüh-Mischung etwas mehr Bleiche hinzugefügt - vor allem für die Schulterpartie, die später die Sonne darstellen sollte.
Für die habe ich dann auch in einem 3 Gang nochmal mit einer noch stärkeren Mischung nachgesprüht.
Zufrieden mit dem Ergebnis, habe ich das Shirt ausgewaschen, um die Bleiche "aufzuhalten", und es dann noch in die Waschmaschine gesteckt.


I wasn't quite convinced with the result, so I added more bleech to my spraying mixture and went for a second round - specially for the shoulder, which I wanted to resemble the sun in the end.
That part got an additional treatment with an even stronger mixture then, too.
Once I was happy with the result, I rinsed the shirt with water to stop the bleech from working. I then also pit it in the washing machine, just to make sure.



Am nächsten Tag hab ich mich dann verkünstelt:
Textilfarbe aufgesprüht und die Planeten aufgemalt (teilweise mit Glanzeffekt in Kupfer, Silber und Gold). Die Erde hat Spaß gemacht; mit dem Saturnring bin ich nicht glücklich, aber ich kann damit leben ;-)


Next day was painting time!
I sprayed on fabric paint and painted the planets (partially with shiny paint in copper, silver and gold). Earth was a lot of fun; I somewhat messed up saturn's ring, but I can live with it ;-)




Das Resultat gefällt mir jedenfalls sehr gut, und der Sohn liebt es (und das ist ja bekanntlich die Hauptsache!) und beim Geburtstags-Bowling mit Schwarzlicht sah es auch echt cool aus :-D


I really like the result, my son loves it (which is what really counts) and it looked really cool in the blacklight when we went bowling :-D